Startseite
  Über...
  Archiv
  Musik
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/wieesist

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Papier

Doch wirklich, ich habe noch ein paar Dinge gelesen in der letzten Zeit. Was eigentlich genau? Ist es ein schlechtes Zeichen, wenn einem die Titel nicht mehr einfallen? Ich denke nach. Ständiges Nachdenken, Grübeln über Dinge, während aus den Kopfhörern zwei Schüsse erschallen. "Have you passed through this night? " Die Rollen des plasternen Stuhls quietschen nicht, sondern zerbrechen eher kleinste Körnchen unschuldigen Staubs mit ihrer ebenfalls körnigen Oberfläche. Ich rolle und schaue auf das Regal. Es fällt mir alles wieder ein. Der Dschungel und der Schnee: "Hundert Jahre Einsamkeit" und "Der Zauberberg". Zwei wirklich lesenswerte Bücher, die mich gefesselt haben.

Offenstehen des Mundes, Barthaare, die in meinen Mund hineinwachsen, eine Rolle Tesafilm vor meinen Augen, von der ich eigentlich nicht gedacht hätte, dass ich soetwas jemals für das mehrfache Einpacken von Weihnachtsgeschenken benutzen würde. Ein Anfang ist gemacht und er war schwer zu finden - dieses Abknibbeln mit Lippe-Zunge-Lippe-Ausdruck im Gesicht ist leider verschwendete Zeit. Man sollte das verbessern. Abreißhilfen wie beim Klopapier.

100€ für Geschenke. Und die Masse an Süßigkeiten fehlt auch noch irgendwie. Sie freut sich so sehr über Süßigkeiten und ihre Bescheidenheit lässt mich in den höchsten Höhen schweben, die ich vorher faktisch als nicht existent bezeichnet hätte. Und wenn ich sie in meine Arme schließe, ihr Duft in meine Nase emporschwebt und alles um mich herum hinweggeschwemmt wird, weiß ich wieder, dass dieses gewisse Glück vielleicht doch existiert.

Szenenwechsel: Um mich herum möglicherweise weiße Wände, ein Kopfhörer und zwei Gläser eines großen schwedischen Möbelhauses, wobei beide die Reste billiger Cola in ihren Gründen angedunstet haben. Die Sonne hat es getan, Quelle allen Lebens? Mich nervt dieses kleine bisschen Antriebslosigkeit so sehr, dass ich nicht weiß wie ich dagegen angehen soll oder ob ich einfach wieder ein bisschen Druck brauche, um meine Dinge zu erledigen, die ich eigentlich längst hätte erledigen sollen.

Have you passed... zum zweiten Mal jetzt schon. Ich kann nachts irgendwie nicht entscheiden, ob ich ins Bett gehen möchte oder ob ich morgen einfach beschissener geschlafen haben werde.

Ferien. Ich freue mich. Wirklich.
19.12.11 01:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung