Startseite
  Über...
  Archiv
  Musik
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/wieesist

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Tag am See

Sonnenstrahlen spiegeln sich im Wasser, ein paar Gänse fliegen nur knapp über die leicht wirbelnde Wasseroberfläche, während am anderen Ufer in ungefähr 400m Entfernung andere Wasservögel laut schnattern. Ein Schwan schwimmt einsam herum und sie fragt, ob Schwäne sich nicht fürs Leben binden würden. Ich habe es mittlerweile nachgeschaut: Ja, Schwäne binden sich ein Leben lang. Wenn wir so nebeneinander gehen ist es wirklich so, dass ich es nicht glauben kann. Vielleicht wache ich ja eines Tages auf, jemand zieht den Stecker aus meinem Kopf und fragt mich, ob das "Programm" schön war. Falls das alles nur ein Traum oder Einbildung sein sollte, so ist es doch wirklich schön - auch im Falle einer Irrealität. Die Frage, ob die gesamte Umwelt nicht nur ein Konstrukt des Ich ist, ist sowieso nie ganz aufzulösen - schrecklich und schön.

Wir gehen ins Wasser und es ist wahnsinnig kalt. Dieser Tag ist schon fast eine Woche her und es war wahrscheinlich das letzte sonnige Wochenende dieses Jahres. Ihre Beine zitterten,als sie die ersten Schritte ins Wasser tat. Ich schwamm schon auf der Stelle, als sie sich schließlich in meine Richtung bewegte. Wir schwammen eine Weile und es war viel zu schön. Ein Kuss, während man bis zur Brust im Wasser steht, dass einen kalt an den Füßen packt, während ihre abgekühlten Lippen ein innerliches Dahinschmelzen befeuern.

Ich sehe sie erst am Samstag wieder, weil ich hier noch mit meinen Freunden ein bisschen was unternehme. Ich wär viel lieber bei ihr, aber man sagt ja immer, dass man seine Freunde nicht vernachlässigen soll. Vielleicht ist da ja was wahres dran.

Und wieder frage ich mich, ob es wirklich "das" ist. Ist das jetzt wirklich dieses "Glück"? Ich glaube schon. Wenn ich an sie denke kann ich das Grinsen nicht unterdrücken. Es hat etwas von der "Aufgabe ehemals selbstbestimmter Denk- und Verhaltensweisen". Ich gebe irgendwie einen Teil von mir auf, doch ich fühle mich so gut dabei.
9.9.11 01:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung